Ájtte – Schwedisches Samenmuseum

Ájtte – Schwedisches Samenmuseum

Photo: Tenneh Kjellson
Photo: Jan Gustavsson
Photo: Jan Gustavsson
Photo: Folke Hansen
Photo: Elin Nygård

Ájtte ist das offizielle Museum in Schweden für samische Kultur, informiert aber darüber hinaus über die Gebirgslandschaft und Laponia.

Das Museum Ájtte zeigt Ausstellungen und verschieden Präsentationen, führt Recherchen durch, sammelt und dokumentiert Informationen. Im Museumsgeschäft findest du eine exzellente Auswahl an Musikbüchern, Souvenirs und Handwerkskunst.

Geführte Tour: Der Alpengarten von Jokkmokk – Teil des Ájtte, des Schwedischen Fjäll– und Samemuseums.

Der alpine Garten liegt am See Dálvvadis in Jokkmokk. Ein Bach, der durch das gesamte Areal fließt, trägt zur besonderen Atmosphäre bei. Die Grundlage dieses alpinen Gartens ist der natürliche Bewuchs unserer Umwelt. Aber um die Bergpflanzen, die wir hierher versetzt haben, zu versorgen, mussten wir dennoch etwas andere Bedingungen schaffen.

Hier lassen sich Silberwurz und Gegenblättriger Steinbrech bewundern, um nur ein paar davon zu nennen. Im Alpengarten können Sie mehr über unsere Pflanzenwelt lernen, einen Spaziergang auf dem Gelände unternehmen oder einfach beides kombinieren.

Kommen mit auf eine Führung bei der Du viel über die hiesigen Pflanzen und Bäume erfahren wirst. Der alpine Garten wird dank verschiedener Pflanzenarten immer grüner und voller – die wohl lebendigste Darstellung im Ájtte!

Namen, die Geschichten erzählen

Viele Städte, Berge oder Flüsse in Schwedisch Lappland tragen die Namen, die ihnen vom Volk der Samen gegeben wurden. Sie beschreiben meist ihre Merkmale. Wenn man nun beim Betrachten einer Karte ...