Draußen zu sein ist ein ganz selbstverständlicher Teil des arktischen Lebensstils und im Winter tut man dies eben beim Skifahren. Egal ob Profi oder Anfänger – Schwedisch-Lappland hat für jeden etwas zu bieten. Man muss unter unseren Ferienorten nur seinen Lieblingsplatz finden. Hier sind unsere Top-Fünf Ziele für meisterhaftes Alpinskifahren.

Riksgränsen

Der legendäre Skiort an der Grenze zu Norwegen ist jährlicher Austragungsort der Scandinavian Big Mountain Championships, die auch das große Finale der europäischen Freeride-Saison darstellen. Das Ereignis findet im Mai statt und wird meist von internationalen Stars besucht.

Dieses Skigebiet eignet sich auf jeden Fall großartig, um abseits der Piste unterwegs zu sein. Zudem ist Riksgränsen als einziges Resort in Schweden bis Ende Mai geöffnet. Es ist sogar möglich, am Mittsommerabend in der Mitternachtssonne Ski zu fahren, untermalt von den entsprechenden traditionellen Feierlichkeiten. Dieser Ferienort hat in der Vergangenheit schon große Buckelpisten-Fahrer wie Jesper Rönnbäck und den Olympiafinalisten in Sochi, Per Spett, hervorgebracht.

Riksgränsen eignet sich übrigens auch hervorragend als Ausgangspunkt zum Heli-Skiing.

www.riksgransen.se

Björkliden

Entlang der Bahnschienen, die auch nach Riksgränsen führen, liegt ein weiterer legendärer und geschichtsträchtiger Skiort. Björkliden bietet Skigenuss über der Baumgrenze, mit atemberaubenden Ausblicken über Lapporten – jenen Bergen, die das Tor zu Lappland bilden. Wenn du gut präparierte Pisten suchst und nicht zu lange am Skilift anstehen möchtest, ist dies das perfekte Gebiet für dich. Die familienfreundliche Atmosphäre hält zudem jeglichen anderen Winterspaß für kleine und große Kinder bereit.

www.bjorkliden.com

Dundret

Nur wenige Kilometer vom Bahnhof in Gällivare entfernt liegt ein weiterer Skiort, der bekannt dafür ist, Langlaufprofis wie Markus Hellner hervorzubringen, nach dem im übrigen auch das bergnahe Stadion benannt ist. Dank der großartigen Bedingungen hatte Gällivare in den letzten Jahren schon mehrmals die Ehre, Wettkämpfe des Langlauf-Weltcups ausrichten zu dürfen. Die Saison hier ist lang und dauert von Ende Oktober bis Anfang Mai. Auf und um den Berg herum kommt man hier je nach Können voll auf seine Kosten. Die Einheimischen bestätigen, wenn auch nur widerwillig, dass in den hiesigen Wäldern großartiges Tiefschneefahren möglich ist – du musst aber versprechen, dass du es niemandem verrätst.

www.dundret.se

Storklinten

Möchtest du deinen Skiurlaub mal mit spannenden Wintererlebnissen in der Nähe der Küste kombinieren? Dann ist Storklinten der ideale Ort für dich. Weniger als eine Stunde von Luleå mit seiner großen Auswahl an Kultur, großartigem Essen und Aktivitäten, findest du den Skiresort. Der Ort ist zwar klein, bietet dir aber alles in einem. Alle Abfahrten enden im Zentrum des Resorts, wo sich auch das Hauptrestaurant befindet. Das Gebiet eignet sich also großartig für Familien, deren Mitglieder alle auf unterschiedlichem Niveau Ski fahren. Nutze die Möglichkeit und lass dir frisch gebackenes Brot aus der resorteigenen Bäckerei direkt bis zur Hüttentür liefern.

www.storklinten.se

Kåbdalis

Es ist zwar etwas abseits der ausgetretenen Pfade, aber du wirst dennoch das komplette Winterprogramm geliefert bekommen. Kåbdalis ist ein kleiner Ort, der in den Wäldern zwischen Arvidsjaur und Jokkmokk in Schwedisch-Lappland liegt. Das Resort öffnete vor 50 Jahren seine Pforten und wird noch immer von der gleichen Familie, wenn auch einer neuen Generation, betrieben. Der Ort ist dafür bekannt, stets als einer der ersten in Schweden die Saison zu starten und Skimannschaften trainieren hier gerne für den Weltcupauftakt. Marcel Hirscher, einer der besten österreichischen Slalomfahrer, war geradezu begeistert von den Bedingungen, als er im November letzten Jahres Kåbdalis besuchte.

www.kabdalis.com

Jetzt musst du dich nur noch entscheiden, welche Geschmacksrichtung du zuerst probierst!
Ach – und vergiss die vorbereitende Skigymnastik nicht…

#swedishlapland auf Instagram