Ájtte – Schwedisches Samenmuseum

Ájtte – Schwedisches Samenmuseum

Photo: Elin Nygård
Photo: Folke Hansen
Photo: Jan Gustavsson
Photo: Jan Gustavsson
Photo: Tenneh Kjellson

Ájtte ist das offizielle Museum in Schweden für samische Kultur, informiert aber darüber hinaus über die Gebirgslandschaft und Laponia.

Hier begegnen uns die Bergwelt und samische Kultur

Jokkmokk, gleich nördlich des Polarkreises, ist ein natürlicher Treffpunkt für Jahrmarkt und Fest, für Freunde aus nah und fern. Hier gibt es Ájtte, das Schwedische Fjäll- und Samemuseum, ein Tor zur Bergwelt, zu Laponia und zu der samischen Kultur. Hier erzählen wir von Sápmi, dem Land der Samen und seinem Volk,
eine Geschichte von Leben und Überleben in einer rauhen
Landschaft aus Mooren, Wäldern und Fjäll.

Sápmi – Land der Samen

Sápmi erstreckt sich über vier Nationen ohne Grenzen und umfasst weite Berg-, Wald-, Tundra- und Moorgebiete. Hier haben wir seit vielen tausend Jahren gefischt und gejagt, hier haben wir endlose Pfade getreten und Bächen und Bergen ihre Namen gegeben. Wir haben unsere Kinder groß gezogen, über das Land gedichtet und die Götter besänftigt für eine gute Jagd. Wir sind den Rentieren auf ihren Wanderungen gefolgt, haben die neugeborenen Kälber bewacht und die Herde zu besserem Weideland geführt.

Laponia – Erbe der Welt in Lappland

Laponia erstreckt sich über ein 9400 km2 großes Gebiet in den Bergen und Wäldern Norrbottens und ist seit jeher Heimat der nomadisierenden Jäger und Rentierzüchter gewesen. Hier gab es schon lange fünf Nationalparks und mehrere Naturreservate. Durch die Aufnahme in die Liste der UNESCO über das Erbe der Welt wurde Laponia 1996 Natur- und Kulturerbe für die ganze Menschheit. In der Ausstellung wollen wir Ihnen einen Einblick in unser Erbe der Welt geben.

Ausstellungen

Trachten und Silber: Alltags- und Festkleidung aus Leder und Tuch. Das samische Silber.
Die Zeit der Trommeln: Religion und Mythen.
Siedlerleben: Leben einer Siedlerfamilie Anfang des 20. Jahrhunderts.
Alltagsleben: Nomadenleben und Selbstversorgung mit Rentierzu

Das Museum Ájtte zeigt Ausstellungen und verschieden Präsentationen, führt Recherchen durch, sammelt und dokumentiert Informationen. Im Museumsgeschäft findest du eine exzellente Auswahl an Musikbüchern, Souvenirs und Handwerkskunst.

Der Alpengarten von Jokkmokk

Der alpine Garten liegt am See Dálvvadis in Jokkmokk. Ein Bach, der durch das gesamte Areal fließt, trägt zur besonderen Atmosphäre bei. Die Grundlage dieses alpinen Gartens ist der natürliche Bewuchs unserer Umwelt. Aber um die Bergpflanzen, die wir hierher versetzt haben, zu versorgen, mussten wir dennoch etwas andere Bedingungen schaffen.

10
Kultur

Namen, die Geschichten erzählen

Viele Städte, Berge oder Flüsse in Schwedisch Lappland tragen die Namen, die ihnen vom Volk der Samen gegeben wurden. Sie beschreiben meist ihre Merkmale. Wenn man nun beim Betrachten einer Karte ...

#sapmi auf Instagram