Viele Städte, Berge oder Flüsse in Schwedisch Lappland tragen die Namen, die ihnen vom Volk der Samen gegeben wurden. Sie beschreiben meist ihre Merkmale. Wenn man nun beim Betrachten einer Karte von Schwedisch Lappland die Bedeutung einiger samischer Wörter kennt, so verleiht dies der Landschaft eine weitere, faszinierende Dimension.

Geargevággi/Kärkevagge

Das Samische und Finnische, beide aus dem finno-ugrischen Sprachzweig, sind zwar miteinander verwandt, jedoch nicht allzu eng (Wissenschaftler sind sich nach wie vor nicht über das Ausmaß einig). Es handelt sich um eine Sprache mit vielen verschiedenen Ausdrücken und Synonymen für die Natur sowie Rentierzucht.

Tuolpagorni

Die samische Sprache lässt sich in Ost-, Süd- und Zentralsamisch einteilen. Diese Gruppen kann man wiederum weiter in Varietäten und letzten Endes in Einzelsprachen einteilen, von denen manche heute ausgestorben sind.

Die Samen in Russland sprechen Ostsamisch. Zentralsamisch wird in Finnland, Norwegen und Schweden verwendet, Südsamisch ist in Norwegen zu finden. Diese Einteilungen sind jedoch nur theoretisch haltbar, da die Menschen in ganz Sápmi umherziehen und die Varietäten sich mit der Zeit verändern.

Giebmegáisi/Kebnekaise

In Schweden sind die häufigsten Varietäten Nord-Samisch, Lule-Samisch, Arjeplog-Samisch, Südsamisch und Ume-Samisch. Ihre Abweichungen sind ähnlich denen im Schwedischen, Norwegischen und Dänischen.

Allerdings nehmen die Unterschiede der samischen Sprach-Varietäten mit der geographischen Entfernung zu. Zudem haben Varietäten weit entfernt voneinander in etwa so viel gemeinsam, wie die schwedische und die deutsche Sprache.

Gaskkasbakti

Sieht ganz danach aus…

Wenn man ein paar samische Wörter versteht – wie die Namen von Orten, Bergen oder Flüssen – kann man sich ein Bild von der kartierten Landschaft machen. Außerdem lässt sich so der Wert des Landes für den Lebensunterhalt der Menschen verstehen. Fisch- und Jagdgründe, Rentierzucht oder Beerenpflücken. Ein Ort kann aber auch nach einer Person oder einem Ereignis benannt sein. Wie Nikkaluokta, was ‚Nikkas` Bucht’ bedeutet und auf Nordsamisch Nihkkáluokta geschrieben wird.

Jietnja/jiekna

Die Berge, Täler und Flüsse sind üblicherweise nach ihren Charakteristika benannt und beschreiben das Aussehen. Ein Berg mit der Endung ‘-bakti/bakte’ ist mit ziemlicher Sicherheit steil, während die Endung ‘-tjvadda’ einen Berg ohne steile Hänge, also das Gegenteil von -bakti, beschreibt.

Normalerweise werden Namen zusammengesetzt, wie Badje und lánnda, Badjelánnda (Padjelanta im Schwedischen), was ‚höheres Land’ bedeutet.

Gaskkasbakti & Gaskascohkka.

alep = höher, Westen/westlich
ára/áras = Land mit großen Felsbrocken
ávrre (jávrre/hávrre) = See
dievvá = Hügel
duottar = kahles tiefes Fjäll
gálav = Furt
gaskka = dazwischen
gårttje = Wasserfall
jåhkå = Fluss, Bach
láhko = ebenes Plateau
lulep = Osten/östlich
måhkke = Biegung
njunjes = Bergkuppe
stuor/stuorra = groß
tjåhkkå/cohkka = Berggipfel
unna = klein
vágge = schmales, langes Tal
várre = Berg, Fjäll
vuolep = tiefer, unten
Ädno = Fluss

Kebnekaise – nicht, wie es scheint

Giebmegáisi (oder Kebnekaise) steht für einen hohen Berg mit Kessel, aber der Kebnekaise hat gar keinen Gipfel in Kesselform, wie der Name eigentlich vermuten ließe. Der nächstgelegene Berg Tolpagorni hingegen schon. Vor über 100 Jahren wurde der Tolpagorni auf Nordsamisch ‘Kebne kaise’ oder ‚Unser Kessel’ genannt, schließlich aber umgetauft. Es heißt, die ersten Expeditionen, die das Kebnekaise-Massiv erreichten, hätten einfach angenommen, dass die Karte die höchsten Berge bezeichnete und nicht jene mit einem speziellen Merkmal. Sie gaben also dem Tolpagorni einen neuen Namen.

Wenn du also in Schwedisch Lappland wanderst oder einfach nur mit dem Auto durch die nördlichen Gebiete fährst, könnte die Kenntnis von ein paar Wörtern vielleicht ganz praktisch sein. Straßenschilder sind meist sowohl auf Schwedisch als auch Samisch beschriftet – und in manchen Teilen Schwedisch-Lapplands auf Meänkieli, was eine weitere Minderheitensprache ist. Das aber ist wieder eine ganz andere Geschichte…

#swedishlapland auf Instagram
Lies auch