Abenteuer im Wildnisdorf Solberget

Abenteuer im Wildnisdorf Solberget

Photo: Wildnisdorf Solberget
Photo: Wildnisdorf Solberget
Photo: Jochen Oetinger

Eine Woche im Wildnisdorf Solberget mit einer Wanderung mit und ohne Rentiere, steinzeitlichem Kochen, Lederhandwerk und einem samischer Abend.

Für eine Woche ist nun der Wildnishof Solberget unser zu Hause, inmitten der endlosen Wälder Nordschwedens. Einsam, abgelegen, ganz nah an der Natur.

Bei diesem Programm bieten wir unseren Gästen, eine intensive Woche gemeinsam mit uns im Wildnisdorf zu erleben. Jedoch haben wir bewusst darauf verzichtet, die Tage mit Programm zu überfüllen. Vielmehr gibt es eine Mischung aus Aktivitäten und Zeiten für eigene Unternehmungen, aber vor allem Zeit, um die Ruhe und Stimmung auf Solberget zu erleben und zu spüren. Im August gibt es einen großen Vorteil: die Mücken werden immer weniger! Außerdem kann es viele Blaubeeren und Preiselbeeren geben und mit Glück auch Pilze und Moltebeeren (“Gold des Nordens”). Die Tage werden kürzer und es wird nachts wieder dunkel. Aber die Tage sind immer noch sehr lang und die Temperaturen können auch noch sommerlich sein. Also die ideale Zeit, um das Wildnisdorf mal ohne Schnee zu erleben.

Zu Fuß unternehmen wir Touren in die nähere Umgebung von Solberget. Mit dabei sind
die ausgebildeten Rentiere. Dieses Mal transportieren die Rentiere alles was wir zum Grillen brauchen auf dem Rücken. Ziel ist der Hausberg Solberg. Hier gibt es einen Aussichtsturm und eine kleine Hütte sowie die Feuerstelle zum Grillen.

Kinder und Erwachsene können auf Wunsch bei der Fütterung der Rentiere mithelfen.
An einem Tag werden wir eine Wanderung in einem Naturreservat in der Umgebung von Solberget unternehmen und auf dem Rückweg einen Stopp beim Polarkreis einlegen, um an diesem “magischem” Ort ein Erinnerungsphoto zu machen.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn wir aus Rentiergeweihen und -leder originelle Schmuckstücke herstellen oder im Wald Beeren pflücken, um daraus leckere Blaubeermarmelade zu kochen.

Natürlich darf im Sommer das steinzeitliche Zubereiten von Lachs in Birkenrinde nicht fehlen! Sie werden Lachs nach einem steinzeitlichen Rezept in Birkenrinde in der Kochgrube zubereiten. Ein kulinarisches Abenteuer. Wie immer findet in Solberget ein samischer Abend statt: Bei einem Besuch eines Rentierzüchters werden Sie viel Interessantes aus dem Leben der Rentierzüchter früher und heute erfahren – und zwar aus erster Hand, denn der Same Lars hat sein Leben lang mit den Rentieren verbracht.

Auch im Sommer steht am Abend Ruhe und Entspannung in der einzigartigen Solbergschen Sauna im Eigendesign auf dem Programm, bevor Sie mit kulinarischen Spezialitäten aus Lappland verwöhnt werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, das berühmte Samenmuseum in Jokkmokk zu besuchen (optional) oder eine Fahrt mit der Inlandsbahn zu unternehmen. Oder wie wäre es, gleich mit der Inlandsbahn anzureisen? Die Inlandsbahn wir oft auch die Transib von Schweden genannt.

Der Ruf der Wildnis

Eine Schlittenhundefahrt durch endloses Weiß – das kann in vielfacher Weise als Synonym für ein Winterabenteuer in Schwedisch-Lappland stehen. Håkan Stenlund hat mit dem Unternehmen ‚Erlebnis Wild...