• Der König aller Bergtouren!

    Der Königspfad oder Kungsleden ist Schwedens längster, bekanntester und im Sommer meistbegangener Wanderweg. Aber auch im Winter ist er auf Skiern ein ebenso großes Abenteuer. Göran Wallin, ein glühender Outdoor-Anhänger, gewährt uns einen Einblick in diese großartige Route durch die Bergwelt Schwedisch Lapplands.

    Göran Wallin
  • Unsere Nationalparks – ein Besuch ist ein Muss

    Nationalparks sind Gebiete mit einer bestimmten Art von Landschaft, die geschützt wurden, um ihren natürlichen Zustands zu erhalten. Schwedisch Lappland hat die meisten, ältesten und größten Nationalparks in Schweden.

    Håkan Stenlund
  • Schwedisches fika – im arktischen Stil

    In Schweden lieben wir unseren Kaffee und dieser sogenannte Kochkaffee (grob gemahlen und in einer Pfanne aufgekocht) ist auf vielerlei Weise das Nationalgetränk Schwedisch Lapplands. Vorzugsweise serviert mit dem gesamten Beilagensortiment: Kaffeekäse, Kaffeefleisch, getrocknetes Rentierfleisch und Rentierzunge.

    Håkan Stenlund
  • Wie die Begehung des Kungsleden mein Leben veränderte

    Als Agata Mleczko zum ersten Mal vom Kungsleden (Königspfad) hörte, wusste sie sofort, dass sie ihn unbedingt gehen musste. Eine Erfahrung, die schließlich ihr Leben verändern sollte.

    Agata Mleczko
  • Northern lights over the Islands of Swedish Lapland

    Die Zeit des Nordlichts in Schwedisch Lappland

    Schimmernd und magisch. Der Tanz des Nordlichts ist ein spektakulärer Anblick, den wir in Schwedisch Lappland immer wieder genießen dürfen. Aurora Borealis zu beobachten, ist eine atemberaubende und zugleich mystische Erfahrung. Aber welche Zeit des Jahres eignet sich dafür am besten?

    Georgia Makitalo
  • Schneemobilmagie

    Zuerst kamen die Menschen auf Skiern nach Schwedisch Lappland, dann zu Pferd, auf dem Traktor, im Auto und im Motorschlitten, auch Schneemobil oder Schneescooter genannt, schwedisch »skoter«. Hier oben waren wir schon im Skoter unterwegs, bevor wir Hundeschlitten fuhren. Man kann dabei schöne Entdeckungen machen.

    Håkan Stenlund
  • Über Ruhe und Stille als Inspirationsquelle

    Von einer Kindheit in Süddeutschland und der Verlagsarbeit in Stuttgart mag der Weg zu brutalen Morden im nordschwedischen Jokkmokk lang erscheinen. Hiltrud Baier, die bereits zwei Kriminalromane veröffentlicht hat, ist nun wieder mit einem neuen Roman zurück. Dieses Mal geht es aber nicht um grausame Morde, sondern um eine subtile Geschichte aus der Perspektive zweier Frauen, die in Süddeutschland und Jokkmokk spielt.

    David Björkén
  • Übernachtung im Schärengarten von Luleå: Ein unvergessliches Erlebnis

    Wandere im von der Mitternachtssonne beleuchteten Urwald. Lausche dem Ruf der Seevögel, dem Klang des Windes und der Wellen. Hacke Brennholz, spüre die Wärme des Kamins und bereite dein Essen über offenem Feuer zu. Genieße die Sauna und bade in klarem Wasser unter hellblauem Abendhimmel. Übernachte in einer Hütte im Schärengarten und erlebe Luleås ausgedehntes Archipel in seiner ganzen Besonderheit.

    Viktor Johansson
  • Endlich, die Mitternachtssonne!

    Die Mitternachtssonne. Das Gefühl, als gäbe es kein morgen, einfach nur Spaß zu haben und den niemals enden wollenden Tag zu genießen, ist einfach wundervoll. Auf diejenigen aber, die ihren Schönheitsschlaf brauchen, werden durchaus gewisse Herausforderungen zukommen.

    Maria Broberg
  • 13
    Orte

    Kärkevagge

    Auf Samisch heißt es Geargevággi, was übersetzt so viel wie Steintal bedeutet. Im wahren Leben aber könnte es genauso gut ‚ein Märchen’ heißen.

    Håkan Stenlund
  • Låktatjåkko – ein Treffpunkt für alle, die das Leben lieben

    Auf eintausend, zweihundert und achtundzwanzig Meter über dem Meer findest du Schwedens höchste Berghütte: Låktatjåkko. Es dauert ein paar Stunden, um von Björkliden aus dorthin zu wandern und nach etwa der Hälfte des Weges wird sich bereits dein Heißhunger auf Waffeln bemerkbar machen.

    Håkan Stenlund
  • Abisko – Der beste Platz der Welt für Nordlichter

    Ein fest der nordlichter. Inmitten der Aurora-Zone, zwischen dem 65. und 72. nördlichen Breitengrad, mit wenig Lichtverschmutzung durch künstliches Licht, bietet dir Schwedisch Lappland die besten Bedingungen um dieses großartige Naturschauspiel zu erleben.

    Håkan Stenlund
  • Fit für die Arktis

    Die Region, die wir Schwedisch Lappland nennen, erhielt ihre Gestalt durch die Eiszeit, durch die Jahreszeiten und natürlich auch durch die Menschen, die hier, auf Tuchfühlung mit den Naturgewalten, ihr Leben verbracht haben. Und doch ist es wohl das Rentier, das mehr als alles andere unseren Lebensstil geformt hat.

    Håkan Stenlund
  • Der Wintermarkt von Jokkmokk

    Das knirschen des Schnees unter den Schuhen, Temperaturen, die auf bis zu minus 30 Grad fallen können, dampfende Atemzüge und ein Gewirr verschiedener Sprachen. Der eisige Winter glitzert prächtig. Es...

    Iréne Lundström
  • Das Erbe der Welt

    Ein welterbe kann ein Ort, ein Bauwerk oder ein Gebiet sein, das so wertvoll ist, dass es für die Zukunft bewahrt werden muss. Dazu zählen Pyramiden, Korallenriffe, der Grand Canyon – und in Schwedisch Lappland: Laponia, die Gammelstads kyrkstad und der Struve-Bogen. Über Welterbestätten entscheidet das Komitee der Unesco nach Durchsicht der Aufnahmeanträge. Im Jahr 2015 gab es 1.031 Welterbe, davon 15 in Schweden.

    Editor
  • 13
    Orte

    Hart an der Grenze

    Lenin war hier. Als er zurückkam, zettelte er die Revolution an. Ganz so hohe Ziele habe ich mir für meine Reise nicht gesteckt. Heute Abend mache ich Station in Haparanda, um mir ein Steak und ein Pils zu gönnen, vielleicht ein paar Pommes und etwas Bearnaise dazu, aber ausschweifender wird es nicht.

    Håkan Stenlund
  • Sommer wie Winter: Ein Hotel fürs ganze Jahr

    Das weltbekannte ICEHOTEL außerhalb von Kiruna war ursprünglich nur eine verrückte Idee für die Wintermonate. Heute ist es immer noch ebenso verrückt - und zwar das ganze Jahr hindurch.

    Håkan Stenlund
  • Robuste Kleidung mit Kero

    Stell dir ein paar Schuhe vor, das im Laufe der Zeit immer besser wird! Mit einem feinem Gespür und großem Respekt für Material sowie Handwerk, stellt Kero robuste und trendige Produkte her, die bei Gebrauch zunehmend besser werden.

    Emma Forsberg
  • Nimm dir ein kleines Stück Schwedisch Lappland mit nach Hause

    Bist du gerade auf dem Weg nach Schwedisch Lappland und fragst dich, welche Art von Souvenir du von dort mitnehmen sollst? Wir haben ein paar gute Tipps für dich.

    Maria Sirviö
  • Sei Willkommen, der Wald ist Dein!

    Stimmt es wirklich, dass jeder in den Wäldern und an den Stränden Schwedisch Lapplands einfach so herumlaufen darf? Man Beeren pflücken und ein Zelt aufschlagen kann, wo immer man möchte? Ja, genau so läuft das in unserem demokratischen Wald.

    Maria Sirviö
  • Eine andere Welt

    Das Sápmi Nature Camp liegt etwas außerhalb von Gällivare. An diesem Ort taucht man auf verschiedene Art und Weise in eine völlig andere Welt ein. Hierher sollte man kommen, wenn man sich ein wenig verändern möchte.

    Håkan Stenlund
  • Kaffee und Snacks: Outdoor fika für alle

    Es ist weithin bekannt, dass die Schweden ihr fika (Kaffee und Snack) lieben und sehr viel Kaffee trinken. Warum aber tun sie das alles so gerne draußen? Und was soll die Sache mit dem Kochkaffee?

    Maria Sirviö
  • 13
    Orte

    Zwischen den Welten: Am Kukkolaforsen

    Zwei Dörfer mit dem gleichen Namen liegen auf beiden Uferseiten des mächtigen Torneälv. Kukkola ist etwas ganz besonderes und zeigt auf verschiedene Weise, dass das Tornedalen eine eigene Welt ist, voller Geschmack und Erlebnisse.

    Håkan Stenlund
  • Strandleben in der Arktis

    Sommer und Schwimmen sind vielleicht nicht gerade die Begriffe, die einem beim Gedanken an Schwedisch Lappland zuerst einfallen. Aber tatsächlich gibt es hier unzählige coole Strände und Badeplätze – dem Inland-Eis sei dank.

    Håkan Stenlund
  • Bier vom Feinsten

    Ich trinke, also bin ich. Vielleicht sollten wir die Trinkkultur nicht so verherrlichen, aber: Seit einigen Jahren zirkulieren hier im Norden interessante Gerüchte über Dinge wie Mikro-Brauereien oder Wodkaproduktion. Und vielerorts geht es nicht mehr um Gerüchte, sondern um Fakten. Die Bierkultur ist bei uns voll erblüht.

    Håkan Stenlund
  • Der Geschmack von Schwedisch Lappland

    Leicht geräuchert, Samisch »Suovas« Salzen, Räuchern und Trocknen sind die traditionellen Methoden der Zubereitung und Veredlung von Rentierfleisch. Früher wendete man sie zur Konservierung an, heute ...

    Håkan Stenlund
  • Das Treehotel eröffnet den 7th Room: Ein magischer Zufluchtsort von Snøhetta

    Das Treehotel begrüßt den ersten Gast im siebten und neusten seiner Zimmer hoch in den Baumwipfeln. Was ursprünglich mit einem Film über kleine Baumhäuser begann, ist heute zu einem der coolsten Hotels der Welt avanciert.

    Håkan Stenlund
  • Nordlicht-Fotografie

    Du bist also nach Schwedisch Lappland, dem nördlichsten Reiseziel Schwedens, gekommen, um die magischen Nordlichter zu erleben. Im Folgenden erhältst du sieben einfache Tipps, wie dir ein paar gute Bilder des wunderschönen Lichtphänomens gelingen können.

    Håkan Stenlund
  • Chef’s Table: Am Tisch des Küchenchefs im Icehotel

    Du bist ein Fan von TV-Kochshows? Dann geht es dir wie Maria, einer Food-Begeisterten aus Schwedisch Lappland, die endlich hinter die Kulissen blicken konnte. Darum geht es nämlich beim Chef’s Table (dem Tisch des Küchenchefs) im Icehotel – der Gast wird in die Küche eingeladen.

    Maria Sirviö
  • Mitternachtssonne – 13 Arten, das Licht zu geniessen

    Wenn der Sommer kommt, schmilzt das Eis. Von den beiden Grundphänomenen, die Schwedisch Lappland prägen – Licht und Dunkelheit – ist die helle Zeit natürlich die lebendigste.

    Editor
  • Das höhere Land

    Von den Samen wird es Badjelánnda – Das höhere Land, genannt. Dieser Teil von Lappland ist die perfekte Gegend für Wanderer, die gerne etwas für sich sein wollen. Unser Kollege Håkan Stenlund machte sich am Herbstanfang auf zur sogenannten Konsul Persson Stuga. Es sollte eine einsame Wanderung in die Vergangenheit werden.

    Håkan Stenlund
  • Trail Running in Schwedisch Lappland

    Die häufigste Art und Weise, den Königspfad (Kungsleden) zu erleben, ist in gemütlichem Tempo zu Fuß oder auf Skiern. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten – komm mit auf eine schnellere Reise durch die malerischen Berge Schwedisch-Lapplands! Krissy, Luke und Fredrik nehmen die Herausforderung an und laufen eine Woche entlang dieses bekannten Wanderweges.

    Krissy Moehl Therese Sidevärn
  • Der Ruf der Wildnis

    Eine Schlittenhundefahrt durch endloses Weiß – das kann in vielfacher Weise als Synonym für ein Winterabenteuer in Schwedisch-Lappland stehen. Håkan Stenlund hat mit dem Unternehmen ‚Erlebnis Wildnis’ im Vindefjäll Naturreservat eine Tour unternommen. Und folgte so in gewisser Hinsicht auf den Spuren von Jack London.

    Håkan Stenlund
  • 13
    Orte

    Entdecke den Norden

    Wir befinden uns 150 Kilometer nördlich des Polarkreises bei Sara und Johan von Explore the North in Kangos, Pajala. Hier, unter dem arktischen Himmel und tief in der Wildnis, haben sich die beiden ihr Leben aufgebaut.

    Christi Sindsen
  • 13
    Orte

    Gammelstad – ein lebendiges Welterbe

    In Schwedisch-Lappland hast du die Möglichkeit, drei Welterbestätten zu entdecken. Dazu gehört das Gebiet Laponia, das sich über vier Nationalparks und zwei Naturschutzgebiete erstreckt. Außerdem der Struve-Bogen im Jupukka Naturreservat in Tornedalen und das Kirchendorf Gammelstad außerhalb von Luleå.

    Ella Jonsson
  • Nahe an der Natur und den acht Jahreszeiten: Leben in Schwedisch Lappland

    In Schwedisch-Lappland ist die Natur ein wesentlicher Bestandteil von Leben und Arbeit. Die Menschen hier sind höchst feinfühlig für die kleinen Details der wechselnden Jahreszeiten. Daher erscheint es auch nur natürlich, dass das Volk der Sami acht anstatt nur vier Jahreszeiten kennt.

    Ella Jonsson
  • Namen, die Geschichten erzählen

    Viele Städte, Berge oder Flüsse in Schwedisch-Lappland tragen die Namen, die ihnen vom Volk der Sámi gegeben wurden. Sie beschreiben meist ihre Merkmale. Wenn man nun beim Betrachten einer Karte von Schwedisch-Lappland die Bedeutung einiger samischer Wörter kennt, so verleiht dies der Landschaft eine weitere, faszinierende Dimension.

    Göran Wallin
  • On Tour: Lachsfischen in Schwedisch Lappland

    Ein vollgetanktes Auto, robuste Rutenhalter und die Gesellschaft von ein paar sehr leidenschaftlichen Lachsfischern ist ein toller Start für einen ernsthaften Lachsangeltrip in Schwedisch-Lappland. Dies ist die Geschichte von drei intensiven Tagen an vier ungezähmten Lachsflüssen in der ‚letzten Wildnis Europas’.

    Ted Logart
  • Rauf auf die Piste – die Top-Fünf Skigebiete in Schwedisch Lappland!

    Draußen zu sein ist ein ganz selbstverständlicher Teil des arktischen Lebensstils und im Winter tut man dies eben beim Skifahren. Egal ob Profi oder Anfänger - Schwedisch-Lappland hat für jeden etwas zu bieten. Man muss unter unseren Ferienorten nur seinen Lieblingsplatz finden. Hier sind unsere Top-Fünf Ziele für meisterhaftes Alpinskifahren.

    Therese Sidevärn
  • Sicher unterwegs in den Bergen

    Wandern ist facettenreich und mehrdimensional. Es ist gut für Körper und Geist. Wenn du auf dem Kungsleden im nördlichsten Schwedisch-Lappland unterwegs bist, wirst du einige der schönsten Dinge sehen, die Schweden zu bieten hat. Aber, liebe Leute, achtet auf eure Sicherheit. Ihr seid letzten Endes doch in der Arktis.

    Helena Hultbro
  • Ein neues Level: Fotografieren unter der Mitternachtssonne

    Wenn die Sonne tatsächlich nicht untergeht, so bedeutet das schlichtweg mehr Stunden Spaß am Tag. Und wenn du gerne fotografierst, so wird dich das Licht während dieser hundert nachtlosen Tage vor neue Herausforderungen stellen und dir helfen, dein Können weiterzuentwickeln.

    Therese Sidevärn
  • Elch-Watching: Augen auf im Wald!

    Hier wird man langsam an die letzte Wildnis Europas, wie sie üblicherweise bezeichnet wird, herangeführt. Sanft beginnend mit Kochkaffee, Zimtschnecken und einer Tour durch eine Wildnis-Ausstellung – zu Ende gehend in einem Loch im Eis im absoluten Nirgendwo.

    Ted Logart
  • Die Bergflora Schwedisch Lapplands – ein Leitfaden

    Bist du neugierig, welche Pflanzen im rauen Bergklima wachsen können? Hast du dich jemals gefragt, wie dieses süße weiße Blümchen eigentlich heißt, das du auf deiner Wanderung mehrmals gesehen hast? Göran Wallin gibt dir einen kurzen Überblick über die Flora der Schwedisch-Lappländischen Bergwelt.

    Göran Wallin
  • Der Ritt deines Lebens – jeder einzelne davon Versuchs mit Heli-Skiing in Schwedisch Lappland

    Du bist sie also alle schon gefahren, kennst ihre Kicks und denkst dir „Was nun“? Überzeug dich einfach selbst. Heli-Skiing in Schwedisch-Lappland muss auf deine Checkliste. Bester Pulverschnee bis weit in die Saison hinein und dazu noch die Möglichkeit, all das unter der Mitternachtssonne zu erleben.

    Therese Sidevärn
  • Das Treehotel – ein perfektes Urlaubsversteck

    Das Treehotel hat das größte Baumhaus der Welt eröffnet und serviert lokal produzierte Gourmetgenüsse. Dennoch aber fühlt es sich so an, als würde man nach Hause kommen und sich ein selbstgemachtes Essen schmecken lassen, nachdem man den ganzen Tag über im Baumhaus gespielt hat. Genau das ist doch jener Zauber der Kindheit, von dem wir alle träumen.

    Georgia Makitalo
  • Ohne Fahrstuhl aufs Dach Schwedens – eine Geschichte über ‚die’ Kebnekaise in ihren Frühlingsfarben

    Meine Beziehung zu Kebnekaise entwickelte sich lange bevor ich sie überhaupt in natura zu sehen bekam. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es richtig ist, einem Berg ein Geschlecht zu verleihen. Aber die Kebnekaise lernte ich zuerst als Frau kennen, soviel steht fest.

  • Eine Nacht bei -5° C – Wie funktioniert das?

    Anderen behagt die Idee, in einem Iglu zu schlafen, weit weniger. Das Icehotel existiert jeden Winter nur wenige Monate lang, aber während dieser Zeit kommen Menschen aus mehr als 80 Ländern nach Jukkasjärvi, um eine Nacht auf Eis zu schlafen. Aber wie fühlt sich das an und wie funktioniert es eigentlich?

    Editor
  • Aurora Borealis – Magischer Partikeltanz

    Das mächtige Gefühl, wenn dieses magisch scheinende Licht in wechselnden Farben und Formen am Horizont tanzt, lässt sich nur dann nachvollziehen, wenn man es mit eigenen Augen gesehen hat. Schnell verändert es sich von schüchtern und kaum als Form erkennbar zu sprühenden Kegeln, die den gesamten Himmel einzunehmen scheinen.

    Therese Sidevärn